Larp-Charaktere, die ich wohl niemals bespielen werde, obwohl ich gerne würde

Dass mein Plan nur eine Handvoll Charaktere fürs Larp zu haben, nicht aufgeht, habe ich ja schon akzeptiert. Es braucht nun mal für manche Larps einen anderen Charakter. Oder der alte ist doof geworden. Oder man wird überredet einen Musketier zu machen.
Wie auch immer, es gibt mittlerweile eine Liste von Charakteren, die ich LIEBEND gerne bauen und spielen würde, es aber wegen Zeitmangel wohl nie machen werde. (Das gleiche Problem habe ich bei Cosplay, aber das ist noch eine andere Geschichte.) Hier also meine ultimative Wanna-Dos-Liste für Larp-Charaktere:

Christine von Colombi

Christine entstand in einer Pen&Paper-Runde in dem fantastischen System ‚Don’t rest your head‘. Sie ist eine Adelige aus Freiburg, deren ganze Familie ermordet wurde. Von meiner Vorstellung her passt sie perfekt in ein viktorianisches Steampunk-Setting. Eine erste Charakterskizze gibt es auch schon. Was mich daran hindert sie zu bauen? Der Aufwand für die Klamotten. Allein das Korsett ist einiges an Arbeit. Und, dass ich keinen wirklichen Grund habe, sprich keine Veranstaltung auf die ich mit ihr gehen könnte. Ja ja, ich könnte eine suchen. Aber da kommt dann das Zeitproblem wieder um die Ecke.
Sie ist jedenfalls die Kandidatin, die wohl am ehesten noch realisiert werden wird von dieser Liste. Ein paar Stoffe sind nämlich schon eingekauft und auf Steampunk hätte ich riesige Lust.

Kupfer-Priesterin

Eigentlich dachte ich, dass ich niemals und nimmer ins Kupferlager auf dem Drachenfest gehen würde. Ach, wie sich Dinge ändern. Mittlerweile spiele ich mit dem Gedanken vielleicht nächstes Jahr hinzugehen und dann brauch ich natürlich auch den passenden Charakter. Ein bisschen musste ich drüber nachdenken, aber es würde dann wahrscheinlich eine Priesternovizin werden. Ideen für die Gewandung hab ich auch schon, natürlich.

eine angehende Drachenzüchterin aus Ankh-Morpok

Letztens habe ich so überlegt, was für einen Charakter ich aus der Schweibenwelt gerne darstellen würde. Damit ich einen Charakter hätte, mit dem man auch mal komische Sachen machen kann ohne, dass es durch den Slapstick zu sehr das „ernste“ Fantasy stört. Herausgekommen ist eine angehende Drachenzüchterin, was nicht sehr überraschend ist, wenn man mich kennt.
Sie wird wohl nie realisiert werden.

Degenesis-Richterin

Zu diesem sehr geilen Endzeit-Setting gibt es auch Larps. Da ist die Idee nicht weit, auch einen Larp-Charakter zu basteln. Die Richter in dieser Welt haben coole Ledermäntel an und nen coolen Richterhammer. Und dürfen Sachen entscheiden. Aber für eine Richterin seh ich zu lieb aus. Und das wird sich auch nicht ändern. Deshalb wird dieser Charakter für immer nur eine Idee bleiben.

Degenesis-Botin

Schon eher könnte ich mir eine Botin vorstellen. Wenn ich also jemals auf eine Degenesis-Veranstaltung gehe, spiele ich Postbote. So ein paar Ideen fürs Outfit hab ich auch schon.

Halbdrache

Ich war auch schon mal SL (Spielleiter) auf einem Larp. Das war gar nicht so unspaßig (auch wenn ich lieber spiele). Auf diesem Larp gab es eine NSC, die das Kind eines Drachen und eines Waldgeistgottes gespielt hat. Ihre Gewandung war, na ja, nicht gerade überwältigend und hat eher auf den Aspekt ‚Sex sells‘ gesetzt. Das fand ich doof und mein Hirn hat auf dem Nachhauseweg angefangen zu überlegen, wie ich diese Rolle umsetzen würde. Zwei Skizzen dazu hängen mittlerweile an der Wand. Wahrscheinlich brauch ich einen konkreten Grund den Halbdrachen doch noch zum Leben zu erwecken. Ich habe noch Hoffnung, dass ich das irgendwann mache.
(Und dann spiel ich ihn als NSC, als SC wäre mir das zu pappnasig.)

Landsknechtsmagd oder sowas

Ich mag nur sehr wenige Landsknechte. Die sind mir manchmal einfach zu anzüglich. Und trotzdem plane ich schon länger eine Cranach-Landsknecht-Klamotte zu machen. (Ein Freund hat mir die Idee in den Kopf gesetzt.)  Warum? Weil so ein Cranach-Kleid ziemlich geil aussieht und ich die Hüte sehr mag.
Farbkonzept steht schon, dunkelblau-schwarz-weiß mit Schwerpunkt auf blau. Ja, ich orientiere mich da an der Tardis.

Nordmannsfrau

Ich hatte mal was mit jemanden, der nen Nordmann gespielt hat. Da kam mir natürlich die Idee eine passende Nordmannsfrau zu basteln. Das mit dem Nordmann hat dann doch nicht geklappt, aber die Idee eine Nordmannsfrau zu machen ist geblieben…
Die Farbkombi weiß ich schon. Beige-Rot.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s