Meine letzten Machwerke

Ich hatte ja ggeschrieben, dass ich im Moment sticke. Hier also mal, was ich bisher geschafft habe.

Zuallererst ist da eine Auftragsarbeit für einen Freund, der sich einen Almosenbeutel mit seinem Wappen gewünscht hat. Eigentlich wollte ich die Stickerei mit einem anderen Stich machen, aber da hat das Designen vom Muster überhaupt nicht geklappt. Also wurde es doch wieder ein Gobelinstich. Hier also das fertige Stickbild (Gewisse Leute sollten jetzt wissen, wessen Wappen das ist^^):

Und ein Detailbild von einer Ecke. Einige der weißen Punkte am Rand habe ich zusätzlich noch mit Silbergarn umstickt:

Ich hatte ja gesagt, dass ich nicht nur einen Beute gerade sticke, sondern mehrere. Inzwischen sind es drei geworden. Einen davon werd ich verschenken, die anderen sind bisher für mich gedacht, zumindest der weiß-weiß-grüne.

Das Muster vom ersten und vom letzten Bild ist das gleiche, nur mit anderen Farben gestickt. Beim weißen mag ich, dass die Struktur durch das Einfarbige zur Geltung kommt.

Für die ersten beiden habe ich am Anfang noch drei Fäden genommen, aber das ist bei dem verwendeten Stoff (10 Faden auf 1cm) zu wenig. Bei dem weiß-weiß-grünen habe ich vier Fäden genommen, das deckt schon besser. Auch wenn man das nicht ganz so beurteilen kann, weil ja Stoff und Faden die gleiche Farbe haben. Vielleicht muss ich bei farbigen Stickereien doch noch auf 5 Fäden umsteigen, oder einen anderen Stoff mit mehr Fäden pro Zentimeter nehmen.

Die Muster habe ich übrigens von hier.

Und dann bin ich letztens auf diese Seite aufmerksam geworden und war geplättet. Soviele Muster, soviele Ideen und Möglichkeiten! Tja, ich werde wohl so schnell keine Sorgen haben ein schönes Motiv zu finden.

Advertisements

Mein Jahr 2011

Das Jahr 2011 ist zuende und es ist Zeit ein kleines Fazit zu ziehen. Kurz gesagt, das beste Jahr war es nicht gerade. Es gab Highlights, keine Frage, aber es gab auch Zeiten, die nicht so schön waren. Es war ein wichtiges Jahr. Immerhin habe ich meine Diplomarbeit geschrieben und abgegeben und habe damit mein Studium abgeschlossen. Es war aber auch ein anstrengendes Jahr.  Es gab einige Hürden zu überwinden und einige dunkle Zeiten zu überstehen.

Habe ich im letzten Jahr all das geschafft, was ich machen wollte? Schaun wir mal nach. Meine Big Fun Scary Liste von 2011:

  • Meine Diplomarbeit schreiben

CHECK

  • „Emmas letztes Jahr“ (meine NaNoWriMo-Geschichte) in Buchform drucken lassen

Nope, nicht geschafft. Aber immerhin ist die Beta-Version fertig geworden und von einigen Testlesern kommentiert worden.

  • Pro Monat ein Buch lesen

Nope, auch nicht. Aber die Bücher, die ich gelesen habe, waren alle sehr gut.

  • Einen Gobelin sticken

CHECK Das Ergebnis habt ihr ja schon im Blog bewundern können.

  • Mind. zwei Spieleabende veranstalten

Wenn Rollenspielabende dazu zählen, dann ist auch hier ein CHECK angebracht. Hinzu kommt, dass ich zum ersten Mal in meinem Leben gemeistert habe und ich will das weiter führen.

  • Zweimal „Picknick unterm Dach“ veranstalten

Hab es nur einmal geschafft, zu meinem Geburtstag. Dafür habe ich aber viele Kuchen und Torten für meine Arbeitskollegen gebacken. Das zählt auch irgendwie, finde ich. Also, CHECK

  • Wenn möglich einmal in der Woche zum Training gehen

Nicht geschafft, hatte seine Gründe. Dieses Jahr sieht besser aus.

  • Mind. ein etwas aufwendigeres Kleidungsstück für den Alltag nähen.

Ich habe zumindest schon den Stoff für drei Alltagskleidungsstücke. Aber man kommt ja zu nichts.

Vier von acht, ich sag mal, das ist in Ordnung, wenn auch steigerungsfähig.

Wie wird wohl 2012 aussehen? Ganz bestimmt sehr anders. Immerhin werde ich mir eine neue Arbeitsstelle suchen. Das heißt, umziehen, neue Leute und eine neue Stadt kennenlernen, sich mit Mietverträgen, Behörden und sonstigen wichtigen, aber totlangweiligen Organisationskram rumschlagen und noch ein bißchen mehr erwachsen werden. Und trotz alledem nicht den Spaß am Leben verlieren.

Meine Big Fun Scary Liste für 2012? Habe ich noch nicht groß drüber nachgedacht. Aber ich werde sie noch machen. Es ist immer gut ein paar Ziele im Leben zu haben.

Gobelin-WIP: Das Licht am Ende des Stickrahmens

Ich bin am Ende angekommen, am Ende des Rahmens, am Ende vom Stickmarathon.
Ist schon ein seltsames Gefühl, dass ich mich jetzt nicht einfach in meinen Sessel setzen und weitersticken kann. (ich brauch ne neue Beschäftigung^^) Ich bin auch gar nicht mehr begeistert. Dazu habe ich den Teppich zu lang vor Augen gehabt. Da ebbt sogar meine Begeisterung nach ner Weile ab.
Ich bin zufrieden. Und erstaunt, dass es dann doch so schnell fertig geworden ist. Ich habe jetzt ungefähr zweieinhalb Monate gebraucht (exklusive einer mehrwöchigen Pause im März, in der ich die Unterhose für Helena genäht habe), am Anfang dachte ich noch, dass ich mindestens die doppelte Zeit brauche.
Fertig ist der Teppich noch nicht. So kann ich ihn ja nicht aufhängen. Da fehlt noch die Rückseite. Da muss ich jetzt schönen Stoff für finden.

Wie, ihr wollt endlich den Teppich sehen? Ach, immer diese Bildsüchtigen. Na, okay, hier ist er:

P.S.: Ja, er ist etwas schief. Bei diesem Stich verzieht sich halt der Stoff ganz gerne und auch mit Stickrahmen konnte ich das nicht ganz verhindern. Das werde ich noch begradigen.

Gobelin-WIP: Fast ein Viertel fertig

Nachdem ich einige Zeit über das Wappen nachgedacht und mir eure Meinungen angehört hatte (danke dafür!), habe ich mich dazu entschlossen, dass Wappen noch mal zu machen, inklusive den Hintergrund. Ich hab ja sonst nichts zu tun.
Ich mach das anscheinend wirklich gerne, also, schon gesticktes noch einmal auftrennen und neu sticken (*Smiley, das anzeigt, wie irre ich bin*), weil es mir am Anfang nicht 100%ig gefällt. Das kam nämlich in den letzten Tagen noch ein paar mal vor. Dazu später mehr.

Und nur mal so zur Information, das dunkelste Grau, das ich benutzt habe, ist auch das dunkelste Grau, das man kriegen kann. In das Wappen noch ein fünftes grau einzufügen, um den Übergang zu verwischen, ging also nicht. Deshalb ist die Hand jetzt vollständig schwarz. Und das Blau des Meeres ist jetzt auch nicht mehr das ganz dunkle Blau, sondern das Mittelblau. So kommen jetzt auch die Magiestrahlen/-funken/-whatever besser zur Geltung (das war auch noch etwas, was mich ein bißchen gestört hat).
Nachdem das Wappen also geklärt war, habe ich mich an die erste Insel gemacht und das erste Gimmick (das Schiff). Beides schön gestickt, sah das so aus:

Aber irgendwie sah das nicht toll aus, also die Insel und das Schiff, nicht das Wappen. Mit dem Wappen bin ich zufrieden, das passt so super. Aber die Insel ist viel zu hell geworden, und erst das helle Blau um die Insel, dafür ist der Waldbereich viel zu dunkel. Und man erkennt gar nicht, dass ich zwei verschiedene Hellgrüntöne benutzt habe. Ne, ne, so ging das gar nicht. Und die Segel des Schiffes waren mir auch zu weiß. Außerdem gefiel mir das eine braun nicht. Was mir aber gefiel war die schäumende Gischt unterm Schiff und die Berge. Na, immerhin etwas.

Also, noch mal alles aufgetrennt, neue Farben rausgesucht (das ist nicht so einfach, ich hatte ja ne ungefähre Vorstellung, was ich wollte, aber da muss man dann erstmal die richtigen Farben für finden) und gekauft. Wieder gestickt und gehofft, dass es diesmal passt. Habe jetzt alle Grüntöne der Inseln neu geholt, plus eine zusätzliche Farbe für den Übergang Berg-Wald (die man eigentlich gar nicht sieht, aber bestimmt dem Wandteppich ganz viel Tiefe gibt *stark mit Kopf nickt*), außerdem ein neues Dunkelblau und ein neues Hellblau. Ich wollte diesmal keine so großen Kontraste in den jeweiligen Farben, aber immernoch etwas Unterschied.

Herauskam diese schöne Insel (im Vergleich rechts die alte Version):

Wesentlich besser, oder? Ich habe auch noch mal ein paar Details mehr in das Inselinnere gebracht, damit es natürlicher wirkt. (Das Mittelblau ist übrigens in beiden Bildern das gleiche, nur der Weißstandard in der Kamera war es nicht.)

Und das Schiff sieht nach einigen Korrekturen jetzt so aus, schon fertig mit Hintergrund und Fahnen:

Die Segel sind nicht mehr ganz so strahlend weiß, und durch die etwas dunklere Farbe bei den hinteren Segeln, kann man da auch nen Unterschied erkennen und es ist kein großer weißer Fleck.

Alles in allem sieht der Teppich gerade so aus:

Die Grün- und Blautöne bleiben jetzt so. Größere Auftrennarbeiten wird es also nicht geben, Gott sei Dank. Das wär ja auch was, drei Stiche sticken, zwei wieder auftrennen, drei Stiche sticken, zwei wieder auftrennen, … Nein danke.

Das, was ich bisher gestickt habe, ist ungefähr ein Viertel, vielleicht ein bißchen weniger. Wenn ich mir das so überlege, könnte es wirklich was werden mit dem Drachenfest, also, dass der Teppich bis zum Drachenfest fertig wird. Yeah!

Gobelin-WIP: Die Anfänge

Ich habe angefangen und schon haben sich die ersten Schwierigkeiten gezeigt. Aber zuerst die guten Nachrichten. Ich bin sehr zufrieden mit meiner Farbwahl für den Rand.^_^

Schwierig ist ein bißchen der Stramin, also der Stickgrund. Der kann nämlich kaputt gehen. Kann nicht nur, sondern ist auch schon an einigen Stellen gerissen. Aber ich habe eine Lösung gefunden, um weiterzuarbeiten und nicht gleich neuen Stramin zu kaufen. Ich habe nen Baumwollfaden an die entsprechende Stelle eingenäht, der das Loch überbrückt. Die Lösung funktioniert und das ist erstmal ausreichend. Ich hoffe nur, dass mir der Stramin nicht an einer ungeeigneten Stelle reißt. Drückt mir die Daumen.

Ich bin schon ziemlich weit, aber für die Zeit, die ich schon darein investiert habe, nicht so weit, wie ich dachte. Na ja, mittlerweile habe ich mich an dieses Tempo gewöhnt. Ob ich das bis zum Drachenfest schaffe, kann ich aber jetzt noch nicht sagen. Ich bete darum.

Jetzt aber die ersten Bilder.

Und jetzt müsst ihr mir mal kurz helfen. Besonders die DF-Larper (seid ihr da?). Ich finde das Wappen etwas zu hell geworden. Geht das so mit den grautönen, oder meint ihr, es sollte schwärzer werden? Also grau nur für die Highlights? Immerhin ist es das schwarze Lager.